News

Die ersten Äpfel und das Grün am Parkplatz der Albert-Einstein-Schule gedeihen!
Juli 2022















02.Juli 2022, 14:00-17:00
Künstler:innen-Vorträge und Diskussion/
artist talks and discussion (in english)
weitere Informationen zum Programm /
more information on the program here

14:00–14:30 Uhr: Apolonija Sustersic, Oslo/Ljubljana
14:30–15:00 Uhr: Paul Rajakovics (transparadiso), Wien
15:0015:15 Uhr: Kaffee-Pause
15:15–15:45 Uhr: Zbynek Baladran, Prag
15:45–16:15 Uhr: Amica Dall (Assemble),                                                         Barcelona/London

16:15–17:00 Uhr: Diskussion:
                            moderiert von Kathrin Wildner, Berlin

Ort
ehemaliger EDEKA-Markt/Kaufhalle,
Bahnhofstraße 62, 09111 Chemnitz

Programm
Im Rahmen ihrer Recherchen zur Entwicklung eines Kunstprojektes/einer künstlerischen Intervention für WE PARAPOM! werden am 2. Juli 2022 die Künstler:innen Zbyněk Baladrán, Amica Dall/Assemble, Paul Rajakovics/transparadiso und Apolonija Šušteršič ihre Arbeitsweisen sowie ausgewählte Projekte vorstellen.

Im anschließenden Austausch mit dem Publikum sind kulturelle Akteur:innen der Stadt, alle interessierten Chemnitzer:innen und Gäste eingeladen, Themen für WE PARAPOM! vorzuschlagen und diese – mit Bezug auf aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen in Chemnitz – gemeinsam mit den anwesenden Künstler:innen und der Stadtethnologin Kathrin Wildner zu diskutieren. Der Austausch von unterschiedlichen Sichtweisen auf die Stadt, von Erfahrungen und Wünschen, eröffnet neue Visionen, die das „Nicht-Machbare“ hinter sich lassen und das Unmögliche anstreben.

Einladungskarte siehe hier.

        - - -

01.-03.April 2022
Zweiter öffentlicher Auftritt von WE PARAPOM!
„Was ist die Norm?“
Einladung zu öffentlichen Filmscreenings
Kuratorin: Beate Kunath

Die zweite Phase der Pflanzungen für WE PARAPOM! um das Areal des Museum Gunzenhauser und der Zwickauer Straße wird von einem umfangreichen Filmprogramm begleitet. Es findet an unterschiedlichen öffentlichen Orten statt und verknüpft damit verschiedene Öffentlichkeiten.

Orte
Museum Gunzenhauser, Kino Metropol, Café Smart, Selbsthilfe 91 Pavillon (im Falkepark), Fassade des Wohnhochhauses am Falkepark, ehemaliger EDEKA-Markt (Am Stadttor)

Programm
„Was ist die Norm?“ hinterfragt ein wesentliches Thema von WE PARAPOM! in unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Kontexten. Das vielseitige Programm reicht von international ausgezeichneten Kurzfilmen, Animationsfilmen, einem DEFA-Film von Kurt Barthel, historischen Filmaufnahmen von Guido Seeber, bis zu Spielfilmen und einem Dokumentarfilm von Agnes Varda. Es sind fantasievolle, spannende und mitunter skurrile Erzählungen von Gleichtakt und Konformität, vom Umgang mit Angst und den eigenen Grenzen, von Misstrauen und Missverständnis, von Originalität und Individualität, von Rebellion und dem Mut des Anderssein, die auf bewegende und unkonventionelle Weise vom Ausbrechen aus der Norm erzählen. Somit werfen die Filme einen Blick auf das Abenteuer, zu dem das eigene Leben werden kann.

Das Filmprogramm ist hier.
Alle Events sind gratis; die Filme im Kino Metropol sind zu einem reduzierten Preis von 5.-€ zu sehen. 

    - - -
 

Info-Kampagne von bueronardin, November 2021

06.November 2021: 10:00–17:00
Erster öffentlicher Auftritt von WE PARAPOM!
„Testphase #4 - Entsiegelungen in Chemnitz“

von Folke Köbberling und erste Apfelbaumpflanzungen


Folke Köbberling “Testphase #4”, Albert-Einstein-Grundschule, Chemnitz (Foto: Barbara Holub)

Programm
Albert-Einstein-Grundschule /
Parkplatz Max-Türpe-Str. 58, 09122 Chemnitz

10:00–17:00 Uhr: „Testphase 4“ von Folke Köbberling: künstlerische Intervention
11:00 Uhr: Begrüßung: 
       Stefan Schmidtke (designierter Geschäftsführer Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 GmbH)
       Jana Kupfer-Zwingelberg (Schulleiterin Albert-Einstein-Grundschule)
       Barbara Holub (künstlerische Leiterin)
       Folke Köbberling (Künstlerin)

13:00 Uhr: Gratis-Shuttle von Parkplatz Albert-Einstein-Grundschule zu Terra Nova Campus

Terra Nova Campus
Heinrich-Schütz-Str. 61, 09130 Chemnitz

14:00–14:30 Uhr: Begrüßung:
       Sven Schulze (Oberbürgermeister Stadt Chemnitz)
       Wolfram Günther (Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft)
       Annett Goerlitz (Schulleiterin Terra Nova Campus)
       Barbara Holub (künstlerische Leiterin)
       Stefan Schmidtke (designierter Geschäftsführer Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 GmbH)
14:30 Uhr: erste Baumpflanzungen von WE PARAPOM! durch Oberbürgermeister Sven Schulze. 

15:00 Uhr: Gratis-Shuttle von Terra Nova Campus zum Parkplatz Albert-Einstein-Grundschule 




Erste Baumpflanzungen von WE PARAPOM! durch Oberbürgermeister Sven Schulze
(Foto: Barbara Holub)


Albert-Einstein-Grundschule / Parkplatz

16.00–16:30 Uhr: kollektive Performance WE PARAPOM! mit PerformerInnen (Muriel Wenger, Ulrike Euen, Isabelle Weh, Egmont Elschner, Stefan Schmidtke) und BewohnerInnen / BesucherInnen, geleitet von René Schmidt (Dramaturg am Schauspielhaus)


Performance (Foto: Ernesto Uhlmann)


Ganztägig Live-Video-Übertragung der Aktionen zwischen den beiden Orten, sowie Kuchenbasar und Programm für Kinder (organisiert von der Albert-Einstein-Grundschule):




Video-Übertragung Terra Nova Campus (Foto: Barbara Holub)

       - - -

29. September 2021: 14:00-16:00:
Bürgerforum Gablenzpark:
Vorstellung der Route von WE PARAPOM! durch den Gablenzpark 

       - - -

Alle Chemnitzer:innen sind eingeladen,
Patenschaften zu übernehmen: Informationen zur Rolle der Patin / des Paten finden Sie ︎︎︎hier.

        – – –


Mark

Home  ︎Next  ︎︎︎Pat:in werden!